MONTAG, 26. November 2012: Pädagogische Reihe (I) „Das weiße Band“

OpenSpace-Abend im Bildungskeller

- ab 19.00 Uhr ist der Bildungskeller geöffnet.
Es gibt eine Kleinigkeit zu Essen sowie Getränke zum Selbstkostenpreis. Außerdem die Gesellschaft netter Leute, eine Infothek mit aktuellen politischen Broschüren und Flyern sowie einen Kickertisch…

- ab 20.00 Uhr Pädagogische Reihe (I): Das weiße Band – eine deutsche Kindergeschichte
Regie: Michael Haneke // Österreich 2009

Der Film zeichnet ein düsteres Bild des protestantisch geprägten Norddeutschlands am Vorabend des Ersten Weltkrieges. Exemplarisch für die autoritäre Erziehung im Kaiserreich steht das fiktive Dorf Eichwald, in dem mysteriöse Verbrechen geschehen, deren Verantwortliche nicht ausgemacht werden können. Der Film verdeutlicht das bedrückende, insbesondere für Kinder und Jugendliche traumatische zwischenmenschliche Klima der damaligen Zeit, das selbst im engen Familienkreis von Unterdrückung und Verachtung, Misshandlung und Missbrauch, sowie Frustration und emotionaler Distanz geprägt ist. Es fällt schwer, den Film aus heutiger Perspektive nicht in Anbetracht des aufkeimenden deutschen Faschismus zu sehen. Das weiße Band wurde mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.

Eine Veranstaltung der AG Bildungskeller und der GEW-Hochschulgruppe in Kooperation mit dem Fachschaftsrat Geschichte (FaIGe).